Beiträge getagged ‘Universallexicon’

Das Tragende in der Geschichte der Begriffe

17 April 2011

Im Rahmen des Projektseminars „Homo Portans“ betrachtet Sina Steglich, Studentin an der Universität Mannheim und wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte I, Prof. Dr. Johannes Paulmann, die begriffsgeschichtliche Dimension des Tragens.

 

Der Homo Portans gibt sich zunächst nur vage zu erkennen: Denn was genau meint er, wenn er zu tragen beginnt? Und was, wenn er sich als Träger benennt? Bezieht er sich vorrangig auf Lasten, auf das Tragen von Gegenständen im Alltag? Oder geht es ihm vielleicht doch eher um ein großes Maß an Herrschaft und Macht bzw. einfach um ein konsequentes Leben in Toleranz gegenüber seinen Mitmenschen? – Ein kurzer Streifzug durch unterschiedliche Quellen gibt erste Anhaltspunkte auf der Suche nach dem Tragen: Ob im Testament, in der Literatur oder in der Wissenschaft: Überall wird getragen. Doch offen bleibt zunächst die Klärung dessen, was jeweils darunter verstanden werden könnte.

» Weiterlesen: Das Tragende in der Geschichte der Begriffe